Discdogging - Dog Frisbee
Discdogging Hintergundbild
Zurück
Newsletter abonnieren
Termine

Die nächsten Discdogging
Termine

Discdogging News

April 2010

Hundescheiben bei KIK, ein kleiner Bericht.

Als ich am Samstagmorgen gemütlich bei einer Tasse Kaffee das Internet durchstöberte,
stieß ich in einem Forum auf einen Bericht über Hundescheiben.
An sich nichts außergewöhnliches, allerdings sollte es diese Scheiben bei KIK geben.
Ja KIK, den wo die Verona so schön Werbung für macht.

In meiner typisch negativen Art, dachte ich “Ja nee is klar, Hundescheiben bei KIK…“
Aber ich gab mir einen Ruck und las weiter. Bei dem ersten Foto stutze ich schon, denn siehe da, die Scheibe ließ sich biegen ohne kaputt zu gehen und sie sah tatsächlich auch aus wie eine „richtige“ Hundescheibe. Na ja, vielleicht war es ja eine Fotomontage.
Also las ich weiter und konnte auf die schnelle nichts Negatives im Bericht finden, sogar ein wenig bissfest sollte sie sein. Auch die Resonanz auf die Scheibe war recht positiv. Aber das Beste kam noch… der Preis. 1,49 Euro stand da. Ja, richtig 1,49 Euro für eine „bedingt“ bissfeste Hundescheibe.

Kann nicht sein, dachte ich. Ich schlang schnell meinen Kaffee runter, zog mich an und war 5 Minuten später auf dem Weg zu KIK (Ja genau, den wo die Verona so schön Werbung für macht.) Dort angekommen fiel mein Blick zuerst auf „Menschen-Scheiben“, auf die ich nicht weiter eingehen möchte, da jeder Satz zu viel wäre. Na kurzem Suchen stand ich dann tatsächlich vor dem heiligen Gral. Eine Hundescheibe für 1,49 Euro.
Dort schlummerten sie, verpackt in einer durchsichtigen Plastikfolie still und heimlich vor sich hin. Süß und unschuldig sahen sie aus, mit kleinen Tatzen drauf (Oh oh, na wenn da nicht mal der böse Wolf(skin) mit einer Abmahnung kommt).
Ich schaute kurz ob kein Verkäufer in der Nähe war, riss die Folie auf und hielt sie in den Händen, diese Scheibe für 1,49 Euro Made in China.
Sie fühlte sich sehr angenehm an, war nicht zu schwer, sehr biegsam und alles in allem machte sie tatsächlich den Eindruck einer richtigen Hundescheibe.

Ich griff in den Korb und nahm alle Scheiben mit die da waren (16 Stück), stieg ins Auto, fuhr nach Hause, packte die Hunde und stand kurze Zeit später auf unserer Wiese ready for take off.
Hund Nummer eins hatte die Ehre den ersten Testlauf zu spielen und nach dem ich den ersten Wurf gemacht hatte, dachte ich: Ja, fliegt wie ne echte Hundescheibe. Auch alles andere klappte mit der Scheibe. Skips, Kicks, Brushes und sogar Nail Delays. Ok für den Nail Delay musste ich erst warten bis die Scheibe ausreichend mit Sabber überzogen war. Aber dann ging es.

Nachdem die Scheiben ohne weiteres den ersten Testlauf überstanden hatten, kam jetzt mit Hund Nummer zwei die Härteprobe mit dem Master of Desaster, Sauron dem Herren der Ringe, dem „wir kriegen jede Scheibe klein“. Aber was soll ich sagen, auch diesen Test hat die Scheibe, zwar nicht ganz heil, aber doch sehr gut überstanden. Nachdem ich ein paar Tackerstellen mit dem Skalpell bearbeitet hatte, konnte man sie wunderbar weiter benutzen.
Ich habe bei einigen Scheiben festgestellt, dass der Rand ein wenig scharf ist (aber auch nicht bei allen). Das Problem kann man aber mit 2, 3-mal drüberschmirgeln schnell lösen.


Fazit: Lieber Einkäufer von KIK, ich habe dich ganz tief in mein Herz geschlossen und hoffe, das es vielleicht doch mehr als ein „Saisonartikel“ wird.

Wer da nicht zugreift ist selbst schuld. Hier bekommt man tatsächlich eine Hundescheibe für 1,49 Euro. Günstiger geht’s nimmer.

>> zurück